Namibia Hotels in Windhoek

Ausgangspunkt für verschiedene Reisen durch Namibia ist Windhoek, die Hauptstadt des Landes. Die Stadt ist das politische und wirtschaftliche Zentrum, hat rund 225 000 Einwohner und liegt im Zentrum von Namibia. Vierzig Kilometer östlich von Windhoek befindet sich der Internationale Flughafen „Hosea Kutako“ und wird mehrmals wöchentlich von Frankfurt aus angeflogen. Die Fahrt vom Flughafen bis ins Zentrum von Windhoek und den verschiedenen Namibia Hotels dauert etwa 40 Minuten.

Windhoek Hotels

Nach der Ankunft in Namibia stehen in Windhoek verschiedene Hotels zur Verfügung. Nach einem langen Interkontinentalflug ist es sinnvoll, nicht sofort zu einer Rundreise zu starten. So akklimatisiert kann man sich zunächst und kann gleichzeitig die Stadt ein wenig kennenlernen.

Kalahari Sands Hotel & Casino - Namibia HotelsDas Kalahari Sands Hotel & Casino liegt sehr zentral. Alle Sehenswürdigkeiten der Stadt können gut zu Fuß erreicht werden. Das Hotel selbst zeichnet sich durch eine gehobene Ausstattung aus und wurde erst im Jahr 2011 komplett renoviert. Es bietet zahlreiche Annehmlichkeiten, die man von einem Hotel dieser Kategorie erwarten darf. So gibt es einen Pool, der sich auf der Dachterrasse befindet, sowie ein Spa- und Businesscenter.

Einen herrlichen Blick über Windhoek haben die Gäste vom Hotel Hotel Heinitzburg - Namibia HotelsHeinitzburg. Nach wenigen Minuten Fahrzeit ist das Zentrum der Stadt erreicht. Die Küche des Hotels ist excellent und im ganzen Land berühmt. In einem der besten Namibia Hotels stehen den Gästen ein Sonnendeck mit Panoramablick, ein beheizter Swimmingpool und ein Rittersaal zur Verfügung.

Hotel Pension Palmquell - Namibia Hotels

Am Hotel Pension Palmquell wird von den Gästen die familiäre Atmosphäre besonders geschätzt. Es liegt etwa 10 Fahrminuten außerhalb des Zentrums von Windhoek. Zur Ausstattung des Hauses gehören eine Sauna mit eigener heißer Quelle, ein Pool und ein romantischer Garten, der von hohen Palmen geprägt ist.

 

Sehenswertes in Windhoek

Vor Beginn oder am Ende der Rundreise sollte man für die namibische Hauptstadt Windhoek noch ein wenig Zeit einplanen. In der Stadt gibt es Sehenswertes, das die Besucher nicht versäumen sollten. Zuallererst sind das natürlich die Alte Feste, die Christuskirche und das Nationalmuseum von Namibia, allesamt Wahrzeichen von Windhoek. Die Alte Feste wurde im Jahr 1890 von der deutschen Schutztruppe erbaut und gilt gleichzeitig als Gründungsjahr von Windhoek. Vor der Feste steht seit wenigen Jahren auch das berühmte Reiterdenkmal und erinnert an die Kolonialkriege des deutschen Kaiserreichs in Namibia. In der Feste ist ein Teil des Nationalmuseums untergebracht, das sich mit der Geschichte und Nationalkunde beschäftigt. Die im neoromanischen Stil erbaute Christuskirche steht auf einer Anhöhe im historischen Zentrum von Windhoek. Sie wurde nach Beendigung der Kolonialkriege im Jahr 1910 geweiht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Alte Brauerei sowie die drei Stadtburgen Heinitzburg, Sanderburg und Schwerinsburg. Ein Bummel über den farbenprächtigen Tukondjeni Market ist ebenfalls sehr empfehlenswert.